Blog

Fukushima - Atlantis

Ein Beitrag von Martina Nell, verfasst am 23.04.2011, 11:31 Uhr.

Weltweit bewegt uns alle die Atomkatastrophe in Japan. Selbst wenn wir uns in Deutschland auf der anderen Seite des Globus befinden, sind auch wir betroffen. Unser Planet zeigt auf unübersehbare Weise, wie jede Handlung Auswirkungen auf das Ganze hat. Niemand kann sich davon lösen, höchstens vorpreschen und hoffen, andere folgen nach; ein Schneeballeffekt.

Ich behaupte, unsere momentane Stellung innerhalb der Milchstraße bewirkt, dass alte Strukturen aufbrechen. Hierarchisches Denken und Tyrannei gehören einer vergangenen Epoche an. Veraltete Systeme müssen explodieren, so wie es gerade in der arabischen Welt geschieht. Wehren sich die Menschen, tut dieses ebenfalls die Erde. Sie ist immer auch ein Spiegel unserer Gedanken und Handlungen. Ihre Sprache sind Klimawandel, Vulkanausbrüche und Erdbeben. Es liegt an uns. Antworten wir auf kosmische Impulse mit Völkermord, reagiert unser Planet mit übermäßig starken Erschütterungen. Deren Folgen bekommen wir nun wiederum potenziert zu spüren. Meine größte Hoffnung in dem Schrecken ist, dass wir daraus lernen!

Im letzten Jahr habe ich ein kleines Büchlein über den untergegangenen Kontinent Atlantis verfasst. Erstaunlicherweise erkläre ich darin Vieles von dem, was gerade geschieht, obwohl ich es noch gar nicht wissen konnte. Auch das Verschwinden von Atlantis war die Folge kosmischer Veränderungen – damals wie heute wollten deren Bewohner es nicht wahrhaben.

« zurück zur Blogübersicht