Referenzen, Pressestimmen

Die Resonanzen auf meine Blütenwasser sind atemberaubend. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle herzlich, denn es bestärkt mich in meiner täglichen Arbeit.

Es gibt viele Gründe, warum ich gern mit den Belower Blüten arbeite. Sie haben eine wundervolle Energie, der Geist der Pflanzen wurde erhalten und vielleicht sogar noch verstärkt... Wichtig ist für mich und meine Patienten, sie wachsen und gedeihen in unserer Heimat und werden nach alten traditionellen Ritualen angebaut, geerntet und verarbeitet. Vielleicht sind sie deshalb so wirkungsvoll und heilsam für unseren Körper, aber auch für unsere Seele und unseren Geist.

Seit ich die Belower Blüten teste, sind sie ein fester Bestandteil in meiner Praxis und brauchen sich nicht hinter all den anderen Blütenwässern aus den "fernen" Ländern zu verstecken – im Gegenteil.

Maren Ebertus, Heilpraktikerin

Es ist nicht unbedingt die Heilung, aber es bringt denjenigen auf jeden Fall einen Schritt weiter. Oft sind die Menschen nach vier Wochen so gestärkt, dass ich mit Ihnen weiterarbeiten kann.

Marita Bolllbrück, Heilpraktikerin

Während Sie mir von Ihren Blütenessenzen erzählten, fragte ich im Geiste ihre Qualität ab und erhielt als Antwort ein Unendlichkeitszeichen.

Brigitte Haase, Heilpraktikerin

Ich arbeite mit Bionik. Ich teste jetzt Deine Essenzen auf die Kosmische Triade: Wahrheitsgehalt, Wirkungsgrad und Vollständigkeit der Information. - Das ist unglaublich. Für alle drei Kriterien erhalte ich 106 Prozent, mehr geht nicht. Bei den Bachblüten komme ich bei den Originalen aus England auf maximal 70 Prozent, für manche Homöopathika erhalte ich fast null!

Der Wahrheitsgehalt ist deswegen vollständig, weil Du mit dem Herzen dabei bist. Du tust es um der Sache willen, nicht vordergründig, um Geld zu verdienen. Bravo!

Anton Neumann, Heilpraktiker

Ihre Meridianangaben habe ich bei meinen Patienten kinesiologisch überprüft und bestätigen können. Wird die Narbe zwei Wochen mit dem entsprechenden Wasser behandelt, ist der Meridian frei und ich kann auf der nächsten Ebene arbeiten.

Annette Hofmann, Ärztin

Ich soll die Flasche nur in der Hand halten? Hilft das denn? Der Deckel ist doch zu, da kommt doch gar nichts raus. Das kann nicht wirken. Aber es riecht nach schwarzer Johannisbeere, obwohl der Deckel zu ist; und die Schmerzen in meinem Bein sind besser.

Gesine Schwarz, Malerin

Liebe Frau Nell!
In Hamburg auf der Messe habe ich für meinen Mann eine Essenz gezogen. Es war Dill. Mein Mann hat das Fläschchen nachts an sein Bett gestellt und kam morgens ganz heiter und bestens ausgeschlafen zu mir und fragte, wofür das denn eigentlich helfen sollte? Dann erst sagte ich ihm: „Gegen Deine irrationalen Ängste, die Du immer abends hast!“ Seitdem hat er nur noch einmal Angst gehabt, als ich zu spät nach Hause kam. Sonst geht es ihm bestens, er ist gelassen und guter Stimmung, selbst seine Arthroseschmerzen sind kaum noch da. Der Dill ist, auch wenn ich nicht an meinen richtigen Griff glaubte, genau das Richtige gewesen. Das ist wunderbar und ich danke Ihnen.

Helga Thiel, Heilpraktikerin

Ich halte die Zaun-Winde in der Hand und sehe eine Sonne; von ihr gehen Strahlen ab, ähnlich einem Seestern. Jetzt konzentriert sich das im vorderen Gesichtsbereich, wässrig, türkis...tolle Farbe, wie die Unendlichkeit. Es schaltet etwas um, verbindet zwei Sachen miteinander.

Judith Spichalski, Kräuterhexe und Heilpraktikerin

Den Weißen Flieder empfinde ich wie eine Wolke, nicht wirklich gasförmig, nicht richtig fest, ein bißchen wie Zuckerwatte. Er verteilt sich in der Aura, arbeitet zunächst das ab, was direkt am Körper ist, wenn das aufgelöst ist, arbeitet es sich weiter in eine andere Ebene. Widerstände zeigen sich und lösen sich sofort wieder.

Jutta Richter, Heilpraktikerin

Manchmal fühle ich mich ausgelaugt nach einem vollen Praxistag. Dann nehme ich "Tiefe Wurzeln" und spüre, wie ich auftanke.

Andrea Hormann, Ärztin

Ich habe "Tiefe Wurzeln" erworben und es täglich vor dem Dienst auf der Intensivstation auf ein Papiertuch gesprüht und in die Kitteltasche getan: vorher hatte ich im Dienst oft Herzrhyrhmusstörungen, mit den Wurzeln nicht mehr. Vielen Dank!!

Martina Eichel, Krankenschwester und Heilpraktikerin

Seit Jahren habe ich Schlafprobleme wegen meiner entzündeten Nerven. Deine "Nervensache" habe ich einfach abends tropfenweise aufs Kopfkissen getan und konnte endlich schmerzfrei einschlafen!

Lisa Hoffmeister, Zierpflanzengärtnerin

Deine Blütenwasser sind einfach klasse! Ich quälte mich schon länger mit einem Problem, welches nicht so richtig rauskommen wollte. Mit Deiner Stechpalme wachte ich morgens schweißgebadet auf und alles war gelöst. Die Stechpalme hat das Ganze regelrecht aufgepiekst.

Sylke Peters, Heilpraktikerin

Danke für Dein Blütenwasser Ahorn zu meinem Geburtstag. Das hat mich besonders angesprochen, weil mein Fagott aus Ahornholz ist. Ich habe es sofort in die Duftlampe getan und spürte den Geruch von Baum. Eigentlich mußte ich üben, aber nun ging ich joggen im Wald.

Ulrike Bertram, Musikerin

Ich wollte einen Hund untersuchen, aber er lief nur nervös im Kreis. Daraufhin sprühte ich Zitronenmelisse; sofort wurde er ruhig.

Sabrina Müller, Tierheilpraktikerin

« zurück zur Übersicht